Sachbeschädigung an der Grundschule Weibern

Das Gebäude der Grundschule Weibern wurde durch Graffiti verunreinigt. Wir beabsichtigen bei der Polizeiinspektion Adenau Anzeige wegen Sachbeschädigung zu erstatten. Von einer Anzeige kann abgesehen werden, wenn die Verursacher sich bei uns oder bei Ortsbürgermeister Peter Josef Schmitz melden.

Wer Hinweise auf den/ die Verursacher geben kann, wendet sich bitte an die Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal, 56651 Niederzissen, Tel.: 02636/9740-0.

Alle Hinweise werden vertraulich behandelt.

      Sachbeschädigung     Grundschule Weibern

 

Niederzissen, den 12.10.2017

Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal

Liegenschaftsverwaltung                

                                                                                                                                                               Veröffentlichung bis 03.11.17

Weiberner Senioreninnen und Senioren erkunden das Outlet-Center in Bad Münstereifel

 

Nachdem in den Vorjahren Reisen an Rhein, Ahr und Mosel auf dem Programm standen, hatten die Verantwortlichen die Weiberner Seniorinnen und Senioren dieses Mal nach Bad Münstereifel eingeladen. Aber ehe es auf die Reise in das romantische Städtchen an der Erft ging, wurde zunächst gemeinsam das Mittagessen eingenommen. Nach der Begrüßung durch Ortsbürgermeister Peter Josef Schmitz genossen die Seniorinnen und Senioren nicht nur die leckeren Speisen des Weiberner Hotels Eifelstube, auch die schon traditio1710Seniorennelle Bewirtung durch die Mitglieder des Gemeinderates und ihren Angehörigen, gefiel den Gästen außerordentlich. Während des Mittagessens gesellte sich auch Bürgermeister Johannes Bell zu der „Truppe“. In einer kurzen Ansprache bedankte er sich bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihre außergewöhnliche Lebensleistung und für ihren Einsatz, dass Weibern sich zu einem lebens- und liebenswerten Ort entwickelt hat, dem die Zukunft offen steht. 

Stellungnahme der OG Weibern zu Windkraftanlagen im Weiberner Wald

(ungekürzt)

Die Thematik der Gewinnung von regenerativer Energie (Windenergie) hatte in den vergangenen Jahren  und hat auch noch heute in Weibern stets eine große Bedeutung eingenommen. Neben dem gemeinsam mit der Ortsgemeinde Rieden realisierten Windpark „Weibern/Rieden“ mit  9 Anlagen in der Gemarkung Weibern, haben sich die politischen Gremien in den letzten 7 Jahren sehr intensiv mit der Thematik von Windkraftanlagen im Weiberner Wald beschäftigt. Den Startschuss hierzu gab die Firma Gamese, die im Rahmen der Gemeinderatssitzung vom 14.12.2010 auf die großen Potenziale für die Windenergie in diesem Gebiet hinwies. Als Reaktion auf den Bericht in der Rhein-Zeitung hierzu meldeten sich 7 Projektierer, die alle im Weiberner Wald einen Windpark realisieren wollten. Nach einem ausführlichen Bieterverfahren wurde am 18.05.2011 ein Vorvertrag abgeschlossen. Schon im Vorfeld wurden auch die  Nachbarkommunen

Freiherr vom Stein-Plakette für Gerd Hackenbruch

51 Kommunalpolitiker mit Freiherr-vom-Stein-Plakette ausgezeichnet

Innenminister Roger Lewentz hat landesweit 91 ehrenamtlichen Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern in Anerkennung ihrer Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung die Freiherr-vom-Stein-Plakette verliehen. Im Rahmen einer Feierstunde am 27.10.2016 in der Stadthalle

Baugebiet Ahlenbuch II

Bauland in Weibern

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in den letzten Jahren sind viele neue Häuser in Weibern errichtet worden, weitere werden zurzeit gebaut. Hiervon ist auch das Baugebiet "Auf Ahlenbuch II" betroffen, hier sind alle Grundstücke veräußert bzw. für zukünftige Käufer reserviert.
Um auch weiterhin interessierten Bauherren Bauland anbieten zu können,